Frank Dahlenberg zum TSV Lesum-Burgdamm

Lesum. Ein Pädagoge soll es richten: Frank Dahlenberg wird in der neuen Saison Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Lesum-Burgdamm. Peter Fascher, zweiter Abteilungleiter des nordbremischen Traditionsvereins, stellte den 41-jährigen Grundschullehrer aus Oberneuland unmittelbar nach dem 4:1-Sieg der Heidberger gegen die SG Findorff als Nachfolger von Lothar Hohnhorst vor.
02.05.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von KLAUS GRUNEWALD

Lesum. Ein Pädagoge soll es richten: Frank Dahlenberg wird in der neuen Saison Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Lesum-Burgdamm. Peter Fascher, zweiter Abteilungleiter des nordbremischen Traditionsvereins, stellte den 41-jährigen Grundschullehrer aus Oberneuland unmittelbar nach dem 4:1-Sieg der Heidberger gegen die SG Findorff als Nachfolger von Lothar Hohnhorst vor.

Der Spartenvorstand mit Volker Seekamp an der Spitze stand unter Zeitdruck, kam der Rückzug von Hohnhorst doch zu einem Zeitpunkt, da die Trainerfrage für die neue Saison in anderen Vereinen längst geklärt ist. Doch der 51 Jahre alte Lesumer Fußballlehrer trug sich bereits seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, eine Auszeit zu nehmen. Die Entscheidung fiel, als Co-Trainer Martin Haskamp nach der mit 3:2 gewonnenen Begegnung beim TSV Hasenbüren seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt gab. Hohnhorst und Haskamp nennen als Hauptgründe für ihre Entscheidung die "bröckelnde Respektsebene" zwischen Trainer und Mannschaft. Die Disziplin hat nach den Worten von Lothar Hohnhorst wegen des "zu kumpelhaften Verhältnisses" mehr und mehr gelitten. Etliche Akteure der Ersten hat Hohnhorst auch in der Jugend betreut.

Mit Frank Dahlenberg kommt ein ausgewiesener Fußballfachmann an den Heidberg. Der 41-jährige ehemalige Bundeswehr-Pilot und Grundschullehrer in Osterholz-Tenever hat bereits den TV Eiche Horn, den TSV Grolland und zuletzt den Bremen-Ligisten VfL 07 gecoacht. Dort wurde er allerdings im Dezember nach fünfmonatiger Amtszeit entlassen. Dahlenberg ist DFB-Stützpunkttrainer, bisweilen ebenso wie sein Trainer- und Berufskollege Kristian Arambasic von der SAV mit dem DFB-Mobil unterwegs und Inhaber der A-Lizenz. "Die Findungskommission", so Peter Fascher, "ist sich schnell einig gewesen, mit Dahlenberg den richtigen Coach für unsere junge Mannschaft gefunden zu haben." Der Mann aus Oberneuland wird auf dem Heidberg auch dann das Zepter schwingen, wenn der TSV Lesum-Burgdamm den Aufstieg verpassen sollte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+