Leichtathletik Friedrich sagt Start beim Meeting in Arnstadt ab

Arnstadt. Die WM-Dritte Ariane Friedrich hat ihren Start beim 34. Meeting «Hochsprung mit Musik» am 7. Februar in Arnstadt kurzfristig abgesagt.
03.02.2010, 12:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Arnstadt. Die WM-Dritte Ariane Friedrich hat ihren Start beim 34. Meeting «Hochsprung mit Musik» am 7. Februar in Arnstadt kurzfristig abgesagt.

«Die Gesundheit und die Vorbereitung auf die weiteren Saisonhöhepunkte gehen vor», sagte Meetingdirektor Hubertus Triebel. Die Frankfurterin hatte zuvor in Karlsruhe unter Schmerzen die Zwei-Meter-Marke übersprungen; diese Höhe hatte in der jungen Hallensaison auch Weltmeisterin Blanka Vlasic schon gemeistert.

Die Kroatin wird dagegen nach den Absagen der Meetings in New York und Göteborg im thüringischen Arnstadt wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Beim Traditionsmeeting wird auch der russische Weltmeister Jaroslaw Rybakow starten und dabei auf seinen Landsmann Iwan Uchow treffen, dessen Zusage den Arnstädtern inzwischen vorliegt. Wegen seines Starts beim Meeting «Russischer Winter» am Sonntag in Moskau hatte es lange Zeit Unsicherheiten über seine Teilnahme gegeben. Definitiv abgesagt hat der WM-Dritte Sylwester Bednarek (Polen). (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+