Friedrich: „Es geht aber überall noch etwas“