SC Weyhe sieht sich benachteiligt

Frust über das 0:3 und die Schiris

Bremen·Weyhe. "Schnell weg hier" - so lautete das Motto von Trainer Dirk Pistol nach der 0:3 (0:2)-Niederlage des SC Weyhe beim FC Oberneuland II. Zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen sorgten letztendlich für die zweite Saisonniederlage der Weyher in der Fußball-Landesliga Bremen und hinterließen einen verärgerten Cheftrainer.
19.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von tanno oetting

Bremen·Weyhe. "Schnell weg hier" - so lautete das Motto von Trainer Dirk Pistol nach der 0:3 (0:2)-Niederlage des SC Weyhe beim FC Oberneuland II. Zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen sorgten letztendlich für die zweite Saisonniederlage der Weyher in der Fußball-Landesliga Bremen und hinterließen einen verärgerten Cheftrainer.

"Die heutigen Referees hätten sich eine andere Sportart aussuchen sollen. So eine schwache Leistung habe ich noch nicht erlebt, uns wurden zwei korrekte Treffer aberkannt", monierte Pistol in Richtung Schiri Dennis Hora (ATSV Sebaldsbrück) und dessen Assistenten. Hinzu kam ein Elfmeterpfiff für die Reserve des FCO, der aus Sicht des Übungsleiters ebenfalls unberechtigt war. Schon nach fünf Minuten gab es den fragwürdigen Strafstoß für die Hausherren, Torwart Daniel Denter hatte den Elfer (angeblich) verschuldet. "Daniel hat in dieser Situation klar den Ball gespielt", schnaubte Pistol. Es nützte aber alles nichts, Youness Buduar ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und brachte den FCO in Führung. Im Gegenzug hätte Riccardo Mosch beinahe die passende Antwort gegeben, doch sein Schuss landete nur am Pfosten. Das 0:2 resultierte dann aus einem Stellungsfehler der Weyher Viererkette, die einen langen Ball falsch einschätzte und so dem FCO das Tor ermöglichte (15.).

Die zweite Halbzeit begann für die Gäste nicht besser als der erste Abschnitt. Diesmal gab es zwar keinen Elfmeter gegen die Weyher, dafür aber eine Rote Karte. Der frisch eingewechselte Marvin Bertram ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen und musste vorzeitig duschen gehen. Der mögliche Anschlusstreffer des SCW in der 75. Minute zählte wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht. Aus Sicht der Weyher Verantwortlichen die nächste Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns. Die Hausherren machten fünf Minuten später mit dem 3:0 den Sack dann endgültig zu. "Ich kann den Jungs heute keinen Vorwurf machen, gegen 14 Mann kann man nicht gewinnen", erklärte ein gefrusteter Pistol abschließend.

SC Weyhe: Denter - Mosch, Keskinsoy, Dziuba, Kuchra (71. Eichhorn), Hanke, Berendt, Habighorst (75. Stecher), True, Rozehnal (46. Bertram), Klätke.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+