Stendorfs Damen nur zu dritt FSC-II-Niederlage steht vorher fest

Stendorf. Die zweite Damenmannschaft des FSC Stendorf kassierte in der Tischtennis-Landesliga die zweite 1:8-Heimniederlage in Folge. Gegen Aufstiegsaspirant TuS Fleestedt stand Melanie Scholze auf dem Spielberichtsbogen, die aber aufgrund ihrer Babypause zu keiner Partie antrat. Somit gingen bereits drei Spiele kampflos an die Gäste.
15.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Stendorf. Die zweite Damenmannschaft des FSC Stendorf kassierte in der Tischtennis-Landesliga die zweite 1:8-Heimniederlage in Folge. Gegen Aufstiegsaspirant TuS Fleestedt stand Melanie Scholze auf dem Spielberichtsbogen, die aber aufgrund ihrer Babypause zu keiner Partie antrat. Somit gingen bereits drei Spiele kampflos an die Gäste.

"Melanie musste in dieser Saison noch einmal für uns antreten, damit keine Spielerin aus unserer dritten Mannschaft aufrücken muss", erklärte ihre Mutter Marlies Rust die für Tischtennislaien wohl schwierig nachzuvollziehende Regelung. "Wir haben uns für dieses Spiel entschieden, da Fleestedt ohnehin kaum zu bezwingen gewesen wäre", ergänzte Rust.

In den zu spielenden Matches leistete der FSC schon etwas Widerstand. So gelang Anja Jürgens gegen Anika Henke immerhin der Ehrenpunkt. Anstelle von Melanie Scholze ging jeweils Lüder Rust, Stendorfs momentan zweitbester männlicher Spieler, an die Tische, damit die Gäste zumindest ausreichend Spielpraxis bekamen. Dies wirkte sich zumindest positiv auf die Atmosphäre in dieser etwas bizarren und von Anfang an entschiedenen Partie aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+