Am Sonntag kommt VfL Sittensen FT Hammersbeck ist chancenlos

Hammersbeck. Die Spiele gegen die Abstiegs-Mitkonkurrenten stehen im Fokus des Tischtennis-Bezirksoberligisten FT Hammersbeck – ganz klar. Die Heimpartie gegen das noch sieglose Schlusslicht VfL Sittensen am Sonnabend, 21.
16.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Die Spiele gegen die Abstiegs-Mitkonkurrenten stehen im Fokus des Tischtennis-Bezirksoberligisten FT Hammersbeck – ganz klar. Die Heimpartie gegen das noch sieglose Schlusslicht VfL Sittensen am Sonnabend, 21. Februar, muss unbedingt siegreich gestaltet werden. Auch der Vorletzte TSV Midlum (3. April) und Siebtplatzierte MTV Elm (16. April) sollten jeweils vor heimischer Kulisse geschlagen werden.

Dieser Meinung ist auch der FTH-Mannschaftssprecher Klaus-Peter Lenz. „Gegen Sittensen handelt es sich um ein Mussspiel. Gegen Midlum und Elm muss es ebenfalls klappen, dann passiert etwas in der Tabelle.“

Ja, okay, die Nordbremer hatten stark ersatzgeschwächt – es fehlten Stefano Curione und Mohammad Azadi – zuletzt zwar gegen den souveränen Tabellenführer SV Werder Bremen II klar mit 0:9 das Nachsehen. Aber mit einer Überraschung gegen das Werder-Team (Hinspiel 1:9) hatte ohnehin keiner gerechnet. Nach 90 Minuten war hier alles eingetütet. Nur das Doppel David/Lenz und Dominik Janssen im Einzel jubelte über einen Satzgewinn. Und Lenz freute sich über ein Aufgaben-As im Einzel gegen den Werderaner Sven Striebeck. So konnten sich die Hammersbecker wenigstens für die wichtige Heimaufgabe gegen Sittensen etwas einspielen...

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+