Fünftes Match, fünfte Pleite - Hagen unterliegt auch Dollern

Hagen. Auch das fünfte Match in der Handball-Kreisoberliga Nord endete für den Aufsteiger Hagener SV mit einer Niederlage. Das Schlusslicht zog beim Vierten Dollerner SC mit 19:37 (10:17) den Kürzeren.
01.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hagen. Auch das fünfte Match in der Handball-Kreisoberliga Nord endete für den Aufsteiger Hagener SV mit einer Niederlage. Das Schlusslicht zog beim Vierten Dollerner SC mit 19:37 (10:17) den Kürzeren.

Die von Personalsorgen arg gebeutelten Gäste traten gerade mal mit sieben Akteuren an. Aus diesem Grunde mussten alle Hagener durchspielen. Zudem stand kein Coach zur Verfügung. Spielertrainer Holger Lampel ist noch rotgesperrt. Sein Vertreter Matthias Walden hätte aufgrund einer Verletzung ebenfalls passen müssen und saß aus diesem Grunde auch nicht auf der Trainerbank.

Ohne Jörg Heier aus der zweiten Mannschaft hätte der Außenseiter sogar in Unterzahl auflaufen müssen. Nur in der Anfangsphase hielt der Liganeuling noch gut mit und lag einmal sogar mit einem Tor in Führung. "Aber ohne Verstärkung von der Ersatzbank war es letztendlich ein hoffnungsloses Unterfangen für uns", stellte Mannschaftssprecherin Heike Matthias fest.

Die Kondition bei den Hagenern ließ verständlicherweise immer mehr nach. Der Gegner vermochte hingegen aus dem Vollen zu schöpfen. Die Hausherren wechselten munter durch. "Es kam also, wie es kommen musste, wir verloren mit 18 Toren Differenz", fügte Mannschaftssprecherin Matthias an. Nun ruhen alle Hoffnungen auf dem nächsten Heimspiel am Sonnabend, 12. November, gegen den Mitaufsteiger TuS Zeven.

Hagener SV: Kück; Braun (4), Heier, Kramer (9), Mehrtens (1), Meier (4), Op`t Hof (1)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+