Fußball-Bezirksliga

Beide Mannschaften wollen sich im Derby rehabilitieren

Der TSV Thedinghausen und der TSV Bassen haben beide ihr erstes Saisonspiel verloren. Nun treffen beide im Derby aufeinander und wollen die Auftaktniederlagen vergessen machen.
11.09.2020, 14:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Beide Mannschaften wollen sich im Derby rehabilitieren
Von Maurice Reding
Beide Mannschaften wollen sich im Derby rehabilitieren

Thedinghausens Coach Lars Gudegast hofft, dass seine Mannschaft im Derby an die erste Halbzeit gegen Riede anknüpfen kann.

Björn Hake

Zweites Spiel, zweites Derby – auf den TSV Thedinghausen wartet das nächste Highlight. Nach dem Samtgemeindederby gegen den MTV Riede gastiert nun der TSV Bassen am Thedinghäuser Sportplatz. „Ich freue mich auf das Duell. Bassen ist für mich Favorit. Für uns gilt es dagegenzuhalten“, hofft Thedinghausens Trainer Lars Gudegast, dass seine Elf dem Titel-Favoriten Paroli bieten kann. „Wenn wir an die erste Halbzeit gegen Riede anknüpfen, ist etwas drin. Wenn wir so wie in der zweiten Hälfte spielen, dann nicht“, sagt Gudegast, der bis auf Dennis Buttkus (gesperrt) und Philipp Neugebauer (Schlüsselbeinbruch) alle Mann an Bord hat.

Die Gäste wollen die Auftaktniederlage gegen Ippensen vom vergangenen Wochenende vergessen machen. „Alle Fehler aus dem Eröffnungsspiel sind besprochen. Meine Mannschaft wird eine Reaktion darauf zeigen. Wir werden Thedinghausen nicht unterschätzen“, sagt Bassens Coach Uwe Bischoff, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Anpfiff: So. um 15.30 Uhr in Thedinghausen

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+