Jugendfußball

JFV Verden/Brunsbrock verpatzt Start

Die U19-Junioren des JFV Verden/Brunsbrock hat zum Auftakt in die neue Saison beim JFV Cloppenburg eine deftige Pleite kassiert.
14.09.2020, 15:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens
JFV Verden/Brunsbrock verpatzt Start

Marc Torben Rodel (rechts) verlor mit Verden/Brunsbrock deutlich.

Björn Hake

Im ersten Niedersachsenliga-Punktspiel der neuen Saison haben die U19-Junioren des JFV Verden/Brunsbrock beim JFV Cloppenburg mit 3:6 (0:3) verloren. Schon mit ihrer ersten Gelegenheit gingen die Gastgeber in Führung (14.) und blieben auch fortan am Drücker. So legten sie per Kopf nach einem Eckball den zweiten Treffer nach (35.). Beim Gegentor zum 0:3 wehrte JFV-Keeper Thorben Bruns den ersten Versuch noch stark ab, beim Nachschuss war er machtlos (41.). In der Halbzeitpause versuchte Trainer Justin Perschon seine Mannschaft nach einer schwachen ersten Halbzeit neu einzustellen.

Doch wiederum verschliefen seine Schützlinge den Start. Innerhalb weniger Minuten erhöhten die Platzherren auf 4:0 und 5:0 (51., 54.). Dass sie es besser könnten, zeigten die Gäste in der Schlussphase der Partie. Durch Tore von Tom Müller (82.), Berdan Akyol (84.) und Marlon Richert (86.) kamen sie auf 3:5 heran, ehe der JFV Cloppenburg in der Nachspielzeit den Endstand herstellte. „In dieser Liga reichen 70 Prozent einfach nicht aus. Mit einfachsten Mitteln hat uns ein Gegner, den ich eigentlich mit uns auf Augenhöhe sehe, immer wieder vor Probleme gestellt“, fasste Justin Perschon zusammen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+