Fußball-Bezirksliga

Schröders Granate zum spätem Remis

Der MTV Riede hat dem FSV Langwedel-Völkersen spät noch einen Punkt abgeknöpft. Lennart Schröder egalisierte mit einem Sonntagsschuss die Langwedeler Führung.
13.09.2020, 18:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schröders Granate zum spätem Remis
Von Maurice Reding
Schröders Granate zum spätem Remis

Traf per Sonntagsschuss zum Ausgleich und rettete seiner Mannschaft damit einen Punkt: Riedes Lennart Schröder.

Björn Hake

Der FSV Langwedel-Völkersen und der MTV Riede bleiben in der Fußball-Bezirksliga ungeschlagen. Beide Mannschaften trennten sich im direkten Aufeinandertreffen mit 1:1 (1:0). Das Resultat stellte jedoch nicht beide Trainer zufrieden. „Wir haben zwei Punkte verschenkt. In der ersten Halbzeit hatten wir gefühlt 90 Prozent Ballbesitz und haben den Ball gut laufen lassen. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht unseren Fußball durchgezogen. Es fühlt sich wie eine Niederlage an“, gewann Langwedels Coach Emrah Tavan dem Remis nicht viel Positives ab.

Dabei fingen die Gastgeber gut an und gingen in der 15. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Daniel Throl mit 1:0 in Führung. Doch Langwedel verpasste es in der Folge, die Führung auszubauen. „Wir hatten viele dicke Chancen, die wir nicht genutzt haben“, haderte Tavan. Exemplarisch dafür stand eine Chance von Vittorio Zambrano, der in der 70. Minute allein auf Riedes Torwart Jannik Schumacher zulief und den Ball lupfte. Doch der Mittelfeldspieler hatte die Rechnung ohne Hendrik Meyer gemacht, der den Ball noch vor der Linie klärte.

Und so kam es, wie es meistens kommt, wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht nutzt: Riede kam einmal vor das Tor und traf zum Ausgleich, den Lennart Schröder per Sonntagsschuss aus 30 Metern besorgte. „Das war eine richtige Granate“, frohlockte Riedes Trainer Uwe Gräser. Der Coach war mit dem Auftritt seiner Elf sehr zufrieden. „In der ersten Halbzeit waren wir zunächst abwartend. In der zweiten Halbzeit haben wir angefangen Fußball zu spielen und haben uns den Punkt deshalb verdient“, fand Gräser.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+