Fußball-Bezirksliga

RW Achim hofft gegen Riede auf die Trendwende

Der 1. FC Rot-Weiß Achim befindet sich in der Krise. Nach wie vor steckt die Elf von Costa Efeoglou tief im Tabellenkeller und benötigt nun dringend Punkte. Gegen den MTV Riede soll nun die Trendwende her.
16.10.2020, 15:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Glock

Im Kellerduell beim TSV Thedinghausen wollte der 1. FC Rot-Weiß Achim am vergangenen Wochenende die Trendwende schaffen. Daraus wurde allerdings nichts. Am Ende kam die Elf von Costa Efeoglou nicht über ein 3:3 hinaus und befindet sich daher weiterhin tief im Tabellenkeller. „Mal wieder hat sich das Team unter Wert verkauft und auf dem Platz die falschen Entscheidungen getroffen. Deswegen werde ich im nächsten Spiel personell umstellen und auch an der Taktik etwas ändern“, kündigt Efeoglou personelle Veränderungen an. Im kommenden Heimspiel treffen die Rot-Weißen auf den MTV Riede, der mit sieben Punkten einen guten Saisonstart hingelegt hat. „Es geht für uns nach wie vor darum, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu schaffen. Um auch in Achim zu punkten, müssen wir konzentriert sein und alles geben“, sagt Uwe Gräser, der gemeinsam mit Nils Krüger die Segelhorstkickern coacht.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Achim

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+