Fußball-Bezirksliga

Duell der Gegensätze

Während der TSV Achim mit Trainer Sven Zavelberg schon sechs Punkte sammelte, hinkt der TSV Bassen seinen Ansprüchen hinterher. Die Bischoff-Elf holte erst einen Zähler und ist nun gefordert.
25.09.2020, 13:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Glock

Der TSV Achim ist bislang gut in die Saison gestartet. Aus den ersten drei Spielen sammelte das Team von Trainer Sven Zavelberg sechs Punkte und gibt sich mit der Ausbeute zufrieden. „Wir haben ordentliche Leistungen auf den Platz gebracht und können daher mit den sechs Zählern gut leben“, bekräftigt der Coach. Davon blenden lassen will sich Zavelberg aber nicht: „Auch am Sonntag werden wir wieder alles in die Waagschale werfen müssen, um richtig dagegenzuhalten.“ Etwas anders sieht es beim kommenden Gegner, dem TSV Bassen, aus. Die Elf von Uwe Bischoff sammelte lediglich einen Punkt und haderte dabei des Öfteren mit der Chancenverwertung. „Wir müssen vor dem Tor wieder kaltschnäuziger werden und unsere Chancen nutzen. Daran haben wir im Training weiter gearbeitet. Denn nur so werden wir das Spiel am Ende siegreich gestalten und gewinnen“, sagt Bischoff.

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr in Achim

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+