Fußball

TSV Ottersberg zeigt sich torhungrig

Deutlicher Sieg für den TSV Ottersberg: Der Landesligist ließ dem FC Hansa Schwanewede nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 7:2.
22.08.2020, 17:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Ottersberg zeigt sich torhungrig
Von Maurice Reding
TSV Ottersberg zeigt sich torhungrig

Ottersbergs Bastian Falldorf traf zweimal.

Björn Hake

Der TSV Ottersberg befindet sich bereits in einer guten Frühform. Der Landesligist ließ dem FC Hansa Schwanewede im Testspiel keine Chance und fertigte den Bezirksligisten deutlich mit 7:2. Dementsprechend gab es für Ottersbergs Trainer Jan Fitschen auch nicht viel zu meckern. „Wir haben das, was wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt. Wir hatten gute Positionswechsel und haben im letzten Drittel Lösungen gefunden“, lobte der Coach seine Mannschaft.

Die Ottersberger zeigten insbesondere in der ersten Hälfte eine starke Leistung. Nach 38 Minuten hatte der Landesligist den Gästen bereits fünf Tore eingeschenkt. Firat Karaca eröffnete in der 15. Minute den Torreigen. Jan Hendrik Stubbmann schnürte innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack und erhöhte auf 3:0 (22./25.). Bastian Falldorf markierte nach 33 Minuten den vierten Treffer für die Gastgeber. Auch Egzon Prcani reihte sich in die Torschützenliste ein und traf zum 5:0 (38.). Kurz vor der Halbzeit kamen die Schwaneweder zum Anschlusstreffer (44.).

In der zweiten Halbzeit nahm die Fitschen-Elf den Fuß etwas vom Gas, blieb aber weiterhin drückend überlegen. In der 63. Minute durfte Bastian Falldorf ein zweites Mal einnetzen und erhöhte auf 6:1. Beide Teams gönnten sich nun eine kleine Pause. In der Schlussphase sollten aber noch zwei Tore fallen. Zunächst erzielte Schwanewede in Person von Chris Ziegenbein das 2:6 (83.). Das sollte jedoch noch nicht der Endstand sein. Der eingewechselte Görkem-Turan Colak traf kurz vor Schlusspfiff zum 7:2-Endstand (89.).

Die Ottersberger überzeugten vor allem mit ihrem Spiel über die Außenbahnen. Eine Tatsache, die Fitschen besonders zufrieden stellte: „Über die Außen haben wir sehr gut gespielt. Bei den meisten Toren musste der Ball nur noch quergelegt werden.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+