Fußball-Bezirksliga

TSV Thedinghausen und FSV Langwedel-Völkersen begegnen sich mit Respekt

Der TSV Thedinghausen steht trotz des Punktgewinns am vergangenen Wochenende mit dem Rücken zur Wand. Der kommende Gegner aus Langwedel hat sich hingegen in der Tabelle nach oben gearbeitet und will nachlegen.
16.10.2020, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Glock
TSV Thedinghausen und FSV Langwedel-Völkersen begegnen sich mit Respekt

Der TSV Thedinghausen um Jannik Gudegast will den ersten Dreier einfahren.

Focke Strangmann

Der TSV Thedinghausen hat am vergangenen Wochenende beim Unentschieden gegen den 1. FC Rot-Weiß Achim seinen ersten Punkt eingefahren. Für Trainer Lars Gudegast war der Punktgewinn ein kleiner Schritt in die richtige Richtung: „Was Einstellung und Kämpferherz angeht, ist das Team seit dem ersten Spieltag voll da. Dies allein wird gegen Langwedel aber nicht reichen. Wir müssen mal wieder gegen eine tolle Mannschaft bestehen.“ Der FSV Langwedel-Völkersen weiß hingegen schon seit Beginn der Saison zu überzeugen und möchte sich nun im oberen Tabellendrittel festsetzen. In Thedinghausen zu gewinnen, wird laut Coach Emrah Tavan allerdings kein Selbstläufer: „Ich habe meinem Team klar mitgeteilt, dass wir Thedinghausen auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Wir werden auf einen Gegner treffen, der alles in die Waagschale wirft und sich seine Chancen suchen wird.“

Anpfiff: Sonntag um 15.30 Uhr in Thedinghausen

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+