Transfers 1017 Fußballer verließen 2009 Brasilien

São Paulo. Mehr als 1000 Fußballer aus Brasilien sind im vergangenen Jahr ins Ausland gegangen. Das geht aus einer Liste des brasilianischen Fußballverbandes CBF hervor, die im Internet veröffentlicht wurde.
18.02.2010, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

São Paulo. Mehr als 1000 Fußballer aus Brasilien sind im vergangenen Jahr ins Ausland gegangen. Das geht aus einer Liste des brasilianischen Fußballverbandes CBF hervor, die im Internet veröffentlicht wurde.

Die Kicker spielen unter anderem in Afrika, Asien und Europa - auch in Deutschland sind sie stark vertreten. Der Auflistung zufolge wechselten 2009 insgesamt 1017 Fußballer aus dem südamerikanischen Land für kurze oder längere Zeit ins Ausland. 707 Spieler kamen zurück in ihre Heimat. Deutschland lag bei den Einkäufen mit 60 Spielern hinter Portugal (181) auf Platz zwei. Allein 15 Einträge entfielen auf den Verbandsligisten «Prignitzer Kuckuck Kickers» (Brandenburg).

Der brasilianische Verband berücksichtigte sowohl Spieler, die kurzfristig ausgeliehen wurden, als auch Akteure mit langfristigen Verträgen über mehrere Jahre. Auf der Liste stehen auch Bundesligisten wie 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen sowie Zweitligisten wie TSV 1860 München und Energie Cottbus. Auf der im Internet veröffentlichten und von lokalen Medien zitierten CBF-Liste 2009 finden sich unter anderem aber auch die folgenden Clubs: 1. FC Lok Stendal, SV Warnemünde, TV Jahn Schneverdingen und Bonner SC 01/04. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+