Montagsspiel

1899er Grillitsch zur Schiedsrichter-Leistung: „bodenlos“

Mit scharfen Worten hat Mittelfeldspieler Florian Grillitsch den Unparteiischen Robert Hartmann nach der Niederlage der TSG 1899 Hoffenheim gegen Union Berlin kritisiert.
02.11.2020, 23:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
1899er Grillitsch zur Schiedsrichter-Leistung: „bodenlos“

Berlins Robin Knoche (l) und Hoffenheims Florian Grillitsch kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa

Uwe Anspach / dpa

Mit scharfen Worten hat Mittelfeldspieler Florian Grillitsch den Unparteiischen Robert Hartmann nach der Niederlage der TSG 1899 Hoffenheim gegen Union Berlin kritisiert.

„Ich glaube, der Einzige, der kein Bundesliga-Niveau hatte, war der Schiedsrichter. Das war bodenlos für mich“, sagte der österreichische Nationalspieler im DAZN-Interview nach dem 1:3 (0:0) am Montagabend in Sinsheim. Grillitsch meinte vor allem die Rote Karte für seinen Teamkollegen Robert Skov und den Elfmeter, den Max Kruse zum 1:0 für die Gäste nutzte (60. Minute). Auch die Kommunikation des 41 Jahre alten Hartmann aus Wangen/Allgäu auf dem Platz bemängelte Grillitsch.

© dpa-infocom, dpa:201102-99-184415/3 (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+