Fußball

4:4 zwischen Angola und Mali beim Afrika-Cup

Luanda. Gastgeber Angola ist zum Auftakt des 27. Afrika- Cups nicht über ein 4:4 (2:0) gegen Mali hinausgekommen. Die Angolaner verspielten dabei eine 4:0-Führung.
10.01.2010, 22:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
4:4 zwischen Angola und Mali beim Afrika-Cup

Torschütze

dpa

Luanda. Gastgeber Angola ist zum Auftakt des 27. Afrika- Cups nicht über ein 4:4 (2:0) gegen Mali hinausgekommen. Die Angolaner verspielten dabei eine 4:0-Führung.

Zwei Tage nach dem Anschlag auf die Nationalmannschaft Togos mit drei Toten hatten Flavio (37./42.) mit zwei Kopfballtreffern sowie Gilberto (67.) und Manucho (74.) jeweils per Foulelfmeter Angola in Führung gebracht. Seydou Keita (79./90.+3) vom FC Barcelona, Frederic Kanouté vom FC Sevilla (88.) und erneut in der Nachspielzeit Mustapha Yatabare (90.+5) trafen in einer kuriosen Partie für Mali. Im Gedenken an die drei getöteten Team-Mitglieder der togoischen Elf hatte es vor dem Eröffnungsspiel eine Schweigeminute gegeben. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+