CAS Afrika-Cup: CAS lehnt Eilantrag von Togo ab

Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Eilantrag von Togo für die Teilnahme an der Auslosung zur Qualifikation für den Afrika Cup 2012 abgelehnt. Das gaben die Richter in Lausanne bekannt.
18.02.2010, 22:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Eilantrag von Togo für die Teilnahme an der Auslosung zur Qualifikation für den Afrika Cup 2012 abgelehnt. Das gaben die Richter in Lausanne bekannt.

Ihre Entscheidung stelle nicht infrage, dass Togo in der ersten Runde im September 2010 spielen könnte, wenn der nationale Verband FTF seine Klage beim CAS gegen den Ausschluss von den nächsten beiden Afrika-Cup-Turnieren gewinnen würde.

Togo war wegen politischer Einmischung von der Kontinentalen Föderation für die Wettbewerbe 2012 und 2014 ausgeschlossen worden. Die Regierung Togos hatte die Delegation nach dem Anschlag kurz vor dem diesjährigen Turnierbeginn in Angola nach Hause beordert. Bei dem Attentat waren zwei Team-Offizielle und der Busfahrer ums Leben gekommen. Über den Ausschluss Togos für die kommenden beiden Turniere will der CAS im Frühjahr entscheiden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+