DFB-Pokal Almeida: Mit «gefrorenen Zehen» zum Sieg

Bremen. Halb erfroren zum Matchwinner: Den «goldenen Schuss» zum Halbfinaleinzug im DFB-Pokal hämmerte Werder Bremens Edeljoker Hugo Almeida mit «gefrorenen großen Zehen» ins Netz.
10.02.2010, 13:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Halb erfroren zum Matchwinner: Den «goldenen Schuss» zum Halbfinaleinzug im DFB-Pokal hämmerte Werder Bremens Edeljoker Hugo Almeida mit «gefrorenen großen Zehen» ins Netz.

Gerade einmal fünf Minuten war Almeida im Spiel, als er das 2:1 gegen Hoffenheim besiegelte. Wieder einmal musste der Portugiese lange auf seinen Einsatz warten. «Natürlich will ich immer spielen, aber ich mische mich nicht in die Angelegenheiten des Trainers ein», sagte Almeida, nachdem er 71 Minuten lang bei Minusgraden auf der Bank gefroren hatte. Von 17 Pflichtspielen in dieser Saison absolvierte der 25-Jährige nur acht von Beginn an, schoss aber sechs Tore.

«Es ist sehr wichtig für uns, solche Spieler in der Hinterhand zu haben», sagte Per Mertesacker über die Qualitäten des Portugiesen, der in seinen dreieinhalb Jahren an der Weser nur gelegentlich erste Wahl war. «Er muss einfach noch weiter arbeiten, um beständiger zu spielen», forderte Clubchef Klaus Allofs. «Wenn er immer so spielen würde wie heute, wäre das gar keine Frage.» Durch die taktischen Umstellungen von Trainer Thomas Schaaf werden wohl noch viele Vorstellungen wie am 9. Februar folgen müssen. Denn an Top-Torjäger Claudio Pizarro führt derzeit kein Weg vorbei. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+