WM-Qualifikation Argentinien muss auf Nationalcoach verzichten

Buenos Aires (dpa) - Wegen eines positiven Corona-Tests muss die argentinische Nationalmannschaft beim nächsten Spiel in der WM-Qualifikation auf ihren Nationaltrainer Lionel Scaloni verzichten.
27.01.2022, 07:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

„Ich möchte klarstellen, dass es mir gut geht. Ich bin genesen, aber der PCR-Test ist immer noch positiv“, sagte der Coach. „Das ist das Problem. Ich bin eigentlich in einem Zustand, um bei dem Spiel dabei zu sein, aber sie lassen mich so nicht nach Chile einreisen.“

Bei der Partie am Donnerstag in Calama in Chile fehlt außerdem Kapitän Lionel Messi. Der Starstürmer hatte sich Ende vergangenen Jahres beim Heimaturlaub in Argentinien mit dem Coronavirus infiziert. Die Genesung dauerte länger als erwartet und der 34-Jährige verpasste mehrere Spiele seines Vereins. Argentinien ist genauso wie Brasilien für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar Ende des Jahres bereits qualifiziert.

© dpa-infocom, dpa:220127-99-867507/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+