Englsiche dritte Liga Auseinandersetzung mit Stendel: Coach Barton freigesprochen

Sheffield (dpa) - Fußballtrainer Joey Barton ist vor Gericht vom Vorwurf freigesprochen worden, den ehemaligen Hannover-96-Coach Daniel Stendel nach einem englischen Drittliga-Spiel vor zwei Jahren tätlich angegriffen und verletzt zu haben.
06.12.2021, 16:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die Richter in Sheffield erklärten den 39 Jahre alten Engländer Barton für nicht schuldig. Barton, zur Zeit des Vorfalls Trainer von Fleetwood Town, war beschuldigt worden, den damaligen Barnsley-Coach Stendel nach der Partie in Barnsley im Jahr 2019 im Spielertunnel geschubst zu haben. Stendel war mit der Metallstruktur des Tunnels kollidiert, hatte sich im Gesicht verletzt und nach eigener Aussage einen Zahn verloren.

Die beiden Trainer hatten sich schon während des Spiels ein hitziges Wortgefecht geliefert. Stendel berichtete vor Gericht, er habe im Tunnel einen kräftigen Stoß von hinten gespürt, direkt danach habe er Barton gesehen. Mehr könne er nicht sagen, so Stendel. Barton, der heute Trainer der Bristol Rovers ist, bestritt alle Vorwürfe.

Nach der Partie, die Barnsley mit 4:2 gewonnen hatte, hatte deren Stürmer Cauley Woodrow auf Twitter geschrieben, Barton habe seinen Coach Stendel konfrontiert, dieser habe anschließend geblutet. Woodrow löschte seinen Tweet damals nach kurzer Zeit.

© dpa-infocom, dpa:211206-99-278911/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+