Testspiele Bayern & Co. auf Torejagd - Werders Wackelabwehr

Hamburg. Zwei Wochen vor dem Start in die 49. Fußball- Bundesligasaison präsentierte sich allen voran Titelfavorit Bayern München schon in prächtiger Torlaune.
24.07.2011, 20:40
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Zwei Wochen vor dem Start in die 49. Fußball- Bundesligasaison präsentierte sich allen voran Titelfavorit Bayern München schon in prächtiger Torlaune.

In Passau ballerten der letztjährige Torschützenkönig Mario Gomez (5 Tore) und Nationalelf- Kollege Thomas Müller (4) bei der 16:2-Gala über eine Fanclub-Auswahl um die Wette. In einem echten Härtetest besiegte Mitfavorit Bayer 04 Leverkusen den belgischen Meister KRC Genk mit 4:1. Dabei traf Eren Derdiyok dreimal. Auch Aufsteiger FC Augsburg (5:0 gegen Panionios Athen) und der 1. FC Kaiserslautern (2:0 gegen AS Nancy) überzeugten. Dagegen macht Werder Bremen vor allem die Wackelabwehr zu schaffen.

"Das war nichts. Ich glaube, wir saßen irgendwie noch im Flieger", kritisierte Coach Thomas Schaaf die dürftigen Leistungen in zwei 45- Minuten-Partien beim Blitzturnier in Southampton. Gegen Englands Zweitligisten FC Southampton (0:3) und Spaniens Erstligisten Athletic Bilbao (1:2) setzte es zwei Pleiten - Werder wurde Letzter. Völlig von der Rolle waren die ersatzgeschwächten Bremer, die ohne die Dauerverletzten Per Mertesacker, Sebastian Prödl, Naldo und Claudio Pizarro spielten, gegen die Gastgeber. "Man kann mal verlieren, aber wenn wir so lethargisch auftreten, dann geht das nicht", so Schaaf.

Nordrivale Hamburger SV, der am Vortag beim Turnier in Zwolle mit der zweiten Garnitur nicht überzeugen konnte, machte es tags drauf besser und siegte beim niederländischen Erstligisten FC Groningen in Bestformation klar 4:0. Dennis Diekmeier (21.), Son Heung-Min (60.) mit seinem 18. Tor in der Vorbereitung, Mladen Petric (61.) und Marcell Jansen (65.) trafen für das Team von Trainer Michael Oenning.

Während Borussia Mönchengladbach (0:0 gegen FC Sunderland), Hertha BSC (2:2 gegen Sigma Olmütz), Hannover 96 (0:0 gegen Olympique Lyon) und der VfL Wolfsburg (2:2 gegen den FC Villarreal) Teilerfolge verbuchten, verloren der VfB Stuttgart (1:2 gegen Nottingham Forest) und der 1. FC Köln (1:2 gegen FC Arsenal). Weit schwerer wog bei den Kölnern jedoch der Ausfall von Torhüter Michael Rensing (schwere Knieprellung), der wohl den Pflichtspiel-Start verpasst.

Dagegen feierte im Passauer Dreiflüssestadion Neuzugang Jérome Boateng sein Debüt in der Bayern-Innenverteidigung. "Wenn ich mich hier umschaue, dann ist das genau der Grund, weswegen wir dieses Traumspiel ins Leben gerufen haben", schwärmte Clubchef Uli Hoeneß angesichts der Top-Kulisse von 19 000 Fans. "Das zeigt, dass der FC Bayern eine große Familie ist." Und Tore satt bot: Denn neben Gomez und Müller beteiligten sich Nils Petersen, Toni Kroos (je 2), Arjen Robben, Daniel van Buyten und Bastian Schweinsteiger am munteren Toreschießen. Eine im Training erlittene Verletzung von Franck Ribéry am Sprunggelenk entpuppte sich als nicht ernsthaft.

Fast zur One-Man-Show wurde der Bayer-Auftritt zum Abschluss der Leverkusener Testspielreihe. Neuzugang André Schürrle führte (18. Minute) die starke Elf von Robin Dutt auf die Siegerstraße - nach dem 1:1 sorgte der eingewechselte Derdiyok per Hattrick (63./65./90.) für das glatte 4:1 über Genk. Einen Dreierpack steuerte auch Tobias Werner (64./84./88.) zum erst in Halbzeit zwei prächtig herausgeschossenen Augsburger 5:0 über den Erstligisten aus Athen bei. Sebastian Langkamp und Sascha Mölders trafen zudem für den FCA.

Gerüstet für den Punktspiel-Start am ersten August-Wochenende scheinen auch der 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Nürnberg, 1899 Hoffenheim und der SC Freiburg. Die Generalprobe gelang den Pfälzern beim 2:0 gegen den französischen Erstligisten Nancy durch Tore von Dorge Kouemaha (41.) und Martin Amedick (45.) ebenso wie dem FCN. Die Franken gewannen dank Timmy Simons (55./Foulelfmeter) 1:0 gegen Racing Santander, das am Sonntag auch in Hoffenheim mit 2:3 den Kürzeren zog. Martin Compper (21.), Prince Tagoe (65.) und Peniel Mlapa (79.) trafen für Hoffenheim.

Den Freiburgern gelang mit einem 2:1-Finalsieg beim "Kaiserstuhl-Cup" über den Schweizer Erstligisten FC Luzern ein erfolgreicher Abschluss ihrer Testspielreihe. Die Treffer für die Badener erzielten die beiden Stürmer Garra Dembele (55. Minute) und Papiss Cissé (62.). (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+