Nach Corona-Infektionen Bayern-Spieler Goretzka und Martínez arbeiten am Comeback

Nach ihren Corona-Infektionen arbeiten Leon Goretzka und Javi Martínez weiter an ihrem Comeback beim FC Bayern München.
17.02.2021, 15:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nach ihren Corona-Infektionen arbeiten Leon Goretzka und Javi Martínez weiter an ihrem Comeback beim FC Bayern München.

Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, setzten die beiden Mittelfeldspieler ihr Aufbauprogramm am Mittwoch fort. Neben einigen Sprints und Koordinationsübungen stand demnach auch die Arbeit mit dem Ball auf dem Programm.

Drei Tage vor dem Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) konnte Offensivspieler Serge Gnabry lockere Laufrunden drehen. Der Nationalspieler hatte sich im gewonnenen Finale der Club-WM am Donnerstag in Katar einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen.

Goretzka und Martínez fehlten auf der Dienstreise, nachdem sie Ende Januar positiv auf das Coronavirus getestet worden waren und vorübergehend in Quarantäne mussten. Goretzka hatte zuletzt zudem muskuläre Probleme.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-481325/2 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+