Bundesliga

Berliner Senat stundet Hertha Stadionmiete bei Abstieg

Berlin. Hertha BSC müsste im Falle eines Abstiegs in die 2. Fußball-Bundesliga in der kommenden Saison zunächst keine Miete für das Berliner Olympiastadion zahlen.
23.05.2012, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Hertha BSC müsste im Falle eines Abstiegs in die 2. Fußball-Bundesliga in der kommenden Saison zunächst keine Miete für das Berliner Olympiastadion zahlen.

Das sagte ein Pressesprecher der Stadt und bestätige damit einen Bericht der "Berliner Morgenpost". Wie der Sprecher erklärte, sei das Abgeordnetenhaus über diesen Schritt informiert worden. Er verwies darauf, dass eine Teilstundung vorgesehen sei, "die angemessen verzinst werden soll". Konkrete Zahlen nannte er nicht.

Bereits in der Zweitliga-Saison 2010/11 konnte der Hauptstadtclub das Geld für die Spiele im Olympiastadion nachzahlen. Damals stundete der Berliner Senat die Miete in Höhe von 2,55 Millionen Euro. Diesen Betrag habe Hertha mittlerweile vollständig zurückgezahlt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+