Bundesliga Borussia Dortmund will keinen Kredit aufnehmen

Dortmund. Bundesligist Borussia Dortmund will zur Erfolgssicherung keine neuen finanziellen Risiken eingehen.
28.01.2010, 12:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Dortmund. Bundesligist Borussia Dortmund will zur Erfolgssicherung keine neuen finanziellen Risiken eingehen.

Das erklärte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Interview der Zeitung «Die Welt». «Wir probieren mit dem, was wir zuvor erwirtschaftet haben, einen möglichst erfolgreichen Fußball zu spielen. Das soll funktionieren, ohne dass wir unseren Verschuldungsgrad um einen einzigen Euro nach oben drücken», sagte Watzke. Der Verein lasse sich auch kein Geld auszahlen, was ihm erst 2015 zustehe.

«Und vor dem Hintergrund einer möglichen Qualifikation für einen Europapokalwettbewerb einen Kredit von zehn Millionen Euro aufzunehmen oder unsere Sponsoren um einen Vorschuss zu bitten, lehnen wir kategorisch ab», ergänzte Watzke, dessen Vertrag mit dem Fußball-Unternehmen bis 30. Juni 2014 verlängert worden war.

Eine Gewähr, mit teuren Investitionen eine Mannschaft nachhaltig zu verbessern, gebe es nicht, argumentierte Watzke. «Wolfsburg und Werder haben groß investiert und stehen deutlich hinter uns. Dieser Automatismus, je mehr Geld ich in die Hand nehme, desto höher kann ich in der Tabelle klettern, ist zwar grundsätzlich richtig. Aber auch da lässt sich erfolgreich dagegen arbeiten», sagte der BVB- Geschäftsführer. Selbst bei Einnahmen von fünf oder sechs Millionen Euro in der Europa League hätten Clubs wie Wolfsburg, Hoffenheim oder Leverkusen «immer mehr Geld als wir».

Watzke machte sich für einen eigenständigen Weg der Dortmunder stark, die nach 19 Spieltagen Tabellenvierter sind. «Wir müssen versuchen, mit unseren Möglichkeiten dagegenzuhalten. Mit Leidenschaft und mit dem Ruhrgebiet als Reservoir an Talenten. Wir müssen uns auf unsere Stärke besinnen und nicht immer nur dem Geld hinterherjagen.» (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+