Bund beschließt Förderung

Millionen-Hilfe für Nordseestadion

Der Bund hat eine weitere Förderung zur Sanierung der Arena in Bremerhaven beschlossen. Stadion soll Ende 2023 eröffnet werden.
06.05.2021, 16:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Millionen-Hilfe für Nordseestadion
Von Mathias Sonnenberg
Millionen-Hilfe für Nordseestadion

2018 spielte Werder Bremen (hier mit Martin Harnik) im Nordseestadion gegen Eintracht Cuxhaven.

nordphoto / Ewert

Das sind gute Nachrichten für den Sport in Bremerhaven: Der Bund hat am Donnerstag eine weitere Förderung in Höhe von 2,169 Millionen Euro zur Sanierung des zweiten Bauabschnittes des Nordseestadions bewilligt. Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann erklärte, dass damit die Stadt Bremerhaven weiter finanziell entlastet werde. „Mit den Millionen vom Bund wird eine Zukunftsperspektive für die Heimspielstätte des OSC Bremerhaven geschaffen“, sagte Motschmann.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren