Fußball Catania: 14 Jahre Haft für Polizisten-Tötung

Catania. Wegen der Tötung des Polizisten Filippo Raciti beim italienischen Fußball-Erstligaspiel zwischen Catania Calcio und dem US Palermo vor drei Jahren ist Antonino Speziale zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.
10.02.2010, 08:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Catania. Wegen der Tötung des Polizisten Filippo Raciti beim italienischen Fußball-Erstligaspiel zwischen Catania Calcio und dem US Palermo vor drei Jahren ist Antonino Speziale zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Das Gericht in der sizilianischen Hafenstadt Catania sah es als erwiesen an, dass der damals 17 Jahre alte Täter den Beamten während der schweren Ausschreitungen mit einer Eisenstange tödlich verletzt hat.

Es folgte damit weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die 15 Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge gefordert hatte. Wie die «Gazzetta dello Sport» berichtete, nahm Speziale das Urteil unbeeindruckt hin. «Ich habe nichts Schlimmes getan und bin gelassen. Ich hatte dieses Urteil erwartet», sagte der heute 20-Jährige. Sein Anwalt Giuseppe Lipera ist weiterhin von der Unschuld seines Mandanten überzeugt und kündigte Berufung an: «Wir werden uns alle bei der Berufung wiedersehen», sagte Lipera.

Die Witwe des getöteten Polizisten, Marisa Raciti, verließ den Gerichtssaal unter Tränen. Zum Urteil wollte sie ebenso wie die Eltern des Opfers keine Stellungnahme abgeben. Nach Berichten italienischer Medien hatte Marisa Raciti zuvor betont: «Ich will keine Rache, nur Gerechtigkeit.» (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+