Vorschau

Das bringt die Fußball-Woche

Die Fußball-Woche beginnt mit einem Termin vor dem Sportgericht: Dort muss der VfL Wolfsburg wegen eines Wechselfehlers das nachträgliche Aus im DFB-Pokal befürchten.
16.08.2021, 04:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Berlin (dpa) - Schon vor dem zweiten Bundesliga-Spieltag gibt es reichlich Fußball-Themen in dieser Woche - nicht nur auf dem Rasen. Das DFB-Sportgericht beschäftigt sich mit dem Wolfsburger Wechselfehler im DFB-Pokal.

Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister FC Bayern München spielen um den Supercup, international geht es für einige Clubs schon um sehr viel.

SPORTGERICHT: Acht Tage nach dem Wechselfehler des VfL Wolfsburg beim 3:1-Sieg in der ersten DFB-Pokalrunde beim SC Preußen Münster verhandelt das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am heutigen Montag (13.00 Uhr) den Einspruch des Regionalligisten gegen die Wertung. VfL-Coach Mark van Bommel hatte am 8. August insgesamt sechs Spieler eingewechselt. Das ist bei DFB-Pokalspielen mit Verlängerung nicht erlaubt. Der Bundesligist und Champions-League-Teilnehmer aus Wolfsburg hatte die Partie erst nach 120 Minuten gewonnen. Den Niedersachsen droht nun die nachträgliche Aberkennung des Sieges.

SUPERCUP: Beim Duell der Branchenführer aus Dortmund und München ist Brisanz garantiert - auch wenn es nur um den nicht besonders hoch geschätzten Supercup geht. Dass am Dienstag (20.30 Uhr) in Dortmund auf beiden Seiten in Marco Rose (BVB) und Julian Nagelsmann (FC Bayen) zwei neue Trainer dabei sind, erhöht den Reiz. Zudem gilt die Partie als Fingerzeig dafür, ob der stark in die Saison gestartete Pokalsieger aus dem Revier diesmal in der Lage ist, die jahrelange Alleinherrschaft des Münchener Serienmeisters in der Bundesliga ins Wanken zu bringen.

KÖNIGSKLASSE: Nach drei Qualifikationsrunden geht es nun um einen lukrativen Platz in der Gruppenphase der Champions League. In den Playoff-Hinspielen trifft die AS Monaco mit Trainer Niko Kovac, Nationalstürmer Kevin Volland und Torhüter Alexander Nübel am Dienstag (21.00 Uhr) auf Schachtjor Donezk aus der Ukraine. Am Mittwoch (21.00 Uhr) erwartet die PSV Eindhoven mit Trainer Roger Schmidt und Mario Götze Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon. Die Rückspiele finden in der kommenden Woche statt.

CONFERENCE LEAGUE: Nach 20 Jahren kehrt der 1. FC Union Berlin auf die Europacup-Bühne zurück. Und wieder geht es nach Finnland. Im Playoff-Hinspiel zur neuen Conference League treten die Eisernen am Donnerstag (18.00 Uhr) bei Kuopio PS in Helsinki an. Eine Woche später folgt das Rückspiel im Berliner Olympiastadion. Union ist Favorit auf den Einzug in die Gruppenphase, die am 16. September beginnt. Auch im UEFA-Cup 2001 startete man in Finnland. In der ersten Runde wurde damals Haka Valkeakoski ausgeschaltet.

BUNDESLIGA: Die Auftaktpartie des zweiten Spieltags zwischen RB Leipzig und Spitzenreiter VfB Stuttgart hätte am Freitagabend ein Topspiel sein können, doch nach dem überraschenden 0:1 in Mainz geht es für Leipzig gegen den ersten Spitzenreiter der neuen Spielzeit nun darum, den Saisonstart nicht noch mehr zu verpatzen. Borussia Dortmund muss nach der Gala gegen Frankfurt am Samstag nach Freiburg, der dritte klare Auftaktsieger Hoffenheim empfängt am Sonntag den 1. FC Union Berlin. Zum Abschluss des Spieltages erwartet Meister FC Bayern den 1. FC Köln, der im Gegensatz zu den Münchnern mit einem Sieg startete.

SAISONSTART: Italiens Serie A kehrt am Wochenende als letzte von Europas Topligen in den Spielbetrieb zurück. Meister Inter Mailand droht nach den Abgängen von Trainer Antonio Conte und einiger Stars wie Romelo Lukaku ein hartes Jahr. Titelfavorit ist daher wohl wieder Rekordchampion Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo. Für frische Reize könnte Provokateur José Mourinho sorgen, der bei AS Rom als Trainer angeheuert hat. Chancen auf den Scudetto darf sich auch das eingespielte Team von Atalanta Bergamo mit Nationalspieler Robin Gosens ausrechnen.

© dpa-infocom, dpa:210815-99-852839/3

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+