Ex-Meistertrainer Daum: „Diese Saison ist eine Wundertüte für alle“

Christoph Daum hofft nach acht Jahren endlich auf einen anderen deutschen Fußball-Meister als den FC Bayern München. Ein Kandidat: Sein Ex-Club Bayer Leverkusen.
12.12.2020, 09:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Christoph Daum hofft nach acht Jahren endlich auf einen anderen deutschen Fußball-Meister als den FC Bayern München. Ein Kandidat: Sein Ex-Club Bayer Leverkusen.

„Es wäre für den deutschen Fußball toll, wenn Bayer es schaffen würde. Ein sensationelles Signal an die Liga“, sagte der Ex-Trainer (67) der „Bild“. „Diese Saison ist eine Wundertüte für alle - und damit auch eine Chance für alle. Deshalb muss Leverkusen weiter so konstant bleiben wie derzeit.“

Leverkusen liegt vor dem 11. Bundesliga-Spieltag auf Rang zwei der Tabelle, nur einen Zähler hinter dem Rekordmeister aus München. Daum, der 1992 mit dem VfB Stuttgart den Meistertitel holte, ist vor allem von der neuen Mentalität der Bayer-Elf beeindruckt. „Dass Bayer plötzlich Arbeitssiege holt, ist der richtige Schritt und passt zum neuen Ergebnisdenken. Ich muss vor allem Geschäftsführer Fernando Carro ein Kompliment machen, der die Sieger-Mentalität vorlebt.“

Auch Coach Peter Bosz (57) lobte Daum, der von 1996 bis 2000 bei Bayer arbeitete: „Die Verletzungen wurden hervorragend kompensiert. Die Mannschaft hat begriffen, dass es für Attraktivität allein keinen Preis gibt.“

© dpa-infocom, dpa:201212-99-664184/2 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+