Auslosung Deutschland-Schreck van Basten schlägt wieder zu

Kiew. Deutschland-Schreck Marco van Basten konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen. Als er den Zettel mit der Aufschrift "Germany" in die Luft hielt und das Team von Bundestrainer Joachim Löw damit den Niederlanden zugeteilt hatte, ging ein Raunen durch den Kunstpalast Ukraina.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kiew. Deutschland-Schreck Marco van Basten konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen. Als er den Zettel mit der Aufschrift "Germany" in die Luft hielt und das Team von Bundestrainer Joachim Löw damit den Niederlanden zugeteilt hatte, ging ein Raunen durch den Kunstpalast Ukraina.

Auch die deutsche Delegation um Bundestrainer Joachim Löw musste erst einmal schlucken - van Basten hatte wieder zugeschlagen. 23 Jahre nach seinem entscheidenden Treffer zum 2:1 für die "Oranjes" gegen die DFB-Elf im EM-Halbfinale von Hamburg meinte es der einstige Weltklassestürmer erneut nicht gut mit Deutschland.

Löw und Co. hatten so sehr darauf gehofft, den Gruppen A oder C zugelost zu werden, um die Vorrunde in Polen bestreiten zu können. Doch van Basten hatte andere Pläne. So mancher deutscher Fußball-Fan dürfte den 47-Jährigen am Freitagabend insgeheim verflucht haben.

So wie es die deutschen Anhänger schon am 21. Juni 1988 getan hatten, als van Basten das Laufduell gegen Jürgen Kohler in der 89. Minute für sich entschied und Deutschland aus dem Turnier warf. Damals jubelten ihm seine Landsleute zu, am Freitag haderten auch sie mit ihrem einstigen Helden - Deutschland wollten den Niederlanden in der Vorrunde unbedingt aus dem Weg gehen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+