Deutsche Fußball Liga DFL empfiehlt Gedenkminute in Ukraine-Krise

Frankfurt/Main (dpa) - Mit einer Schweigeminute sollen die Clubs der Fußball-Bundesliga und 2. Liga am kommenden Spieltag ein Zeichen für den Frieden und der Anteilnahme in der Ukraine-Krise setzen. Das empfahl das Präsidium der Deutschen Fußball Liga.
24.02.2022, 18:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

„Wir verurteilen den Angriff auf die Ukraine – und damit auf das Leben und die Heimat unschuldiger Menschen“, teilte die DFL mit. Wenige Stunden zuvor hatte der Ligaverband bereits den russischen Angriff auf die Ukraine „auf das Schärfste“ verurteilt. „Krieg ist in jeder Form inakzeptabel - und mit unseren Werten des Sports unvereinbar“, teilte die DFL via Twitter mit. „Unsere Sorgen gilt den betroffenen Menschen vor Ort.“

Die DFL sei in dieser Angelegenheit mit den nationalen und internationalen Verbänden in Kontakt, hieß es weiter. Ähnlich hatten sich zuvor der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Behindertensportverband (DBS) geäußert.

© dpa-infocom, dpa:220224-99-267305/3

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+