Team Die Chancen der deutschen WM-Kandidaten

Stuttgart. Bundestrainer Joachim Löw hatte 33 Spieler zum Leistungstest für die Fußball-Weltmeisterschaft eingeladen.
27.01.2010, 13:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart. Bundestrainer Joachim Löw hatte 33 Spieler zum Leistungstest für die Fußball-Weltmeisterschaft eingeladen.

Die Deutsche Presse-Agentur dpa schätzt die aktuellen Chancen dieser Kandidaten auf eine Nominierung für die Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) in Südafrika ein. Am 5. Juni muss Löw dem Weltverband FIFA sein endgültiges Aufgebot von 23 Akteuren benennen:

Fest eingeplant (16): Adler (Bayer Leverkusen), Ballack (FC Chelsea), Friedrich (Hertha BSC), Gomez (Bayern München), Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Khedira (VfB Stuttgart), Klose (Bayern München), Lahm (Bayern München), Mertesacker (Werder Bremen), Neuer (Schalke 04), Özil (Werder Bremen), Podolski (1. FC Köln), Schweinsteiger (Bayern München), Tasci (VfB Stuttgart), Westermann (Schalke 04), Wiese (Werder Bremen)

Mit guten Chancen (11): Boateng (Hamburger SV), Gentner (VfL Wolfsburg), Helmes (Bayer Leverkusen), Huth (Stoke City), Jansen (Hamburger SV), Kießling (Bayer Leverkusen), Kroos (Bayer Leverkusen), Marin (Werder Bremen), Müller (Bayern München), Schäfer (VfL Wolfsburg), Trochowski (Hamburger SV)

Eher nicht dabei (6): Aogo (Hamburger SV), Beck (1899 Hoffenheim), Cacau (VfB Stuttgart), Hunt (Werder Bremen), Rolfes (Bayer Leverkusen), Träsch (VfB Stuttgart)

Mögliche Überraschung: Badstuber (Bayern München), Castro (Bayer Leverkusen), Höwedes (Schalke 04), Hummels (Borussia Dortmund) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+