England Fan kettet sich an Torpfosten

London. Ein englischer Fußball-Fan hat sich im Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und Manchester City mit Handschellen an einen Torpfosten gekettet. Die Partie musste deshalb kurz vor der Halbzeit für viereinhalb Minuten unterbrochen werden.
01.02.2012, 12:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

London. Ein englischer Fußball-Fan hat sich im Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und Manchester City mit Handschellen an einen Torpfosten gekettet. Die Partie musste deshalb kurz vor der Halbzeit für viereinhalb Minuten unterbrochen werden.

Nach englischen Medienberichten wollte der 46-Jährige damit offenbar gegen die Personalpolitik der irischen Billig-Fluglinie Ryanair protestieren. Die Polizei befreite den Mann schließlich vom linken Pfosten des City-Keepers Joe Hart und nahm in fest. Der FC Everton bezwang den Tabellenführer mit 1:0. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+