15. Spieltag

FC Augsburg kritisiert Elfmeterpfiff gegen VfB Stuttgart

Der FC Augsburg hat die Elfmeterentscheidung bei der Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart (1:4) kritisiert.
10.01.2021, 18:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der FC Augsburg hat die Elfmeterentscheidung bei der Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart (1:4) kritisiert.

„Knackpunkt war ganz klar der Elfmeter“, kritisierte Manager Stefan Reuter den Pfiff, der in der zehnten Minute durch Nicolas Gonzalez zum 1:0 für den VfB geführt hatte. „Aus meiner Sicht war das auf keinen Fall Elfmeter.“

Reece Oxford war Mateo Klimowicz im Strafraum auf den Fuß gestiegen, Referee Daniel Schlager entschied resolut auf Elfmeter. „Aus meiner Sicht war das kein Elfmeter“, kritisierte auch Augsburgs Trainer Heiko Herrlich den seiner Einschätzung nach spielmitentscheidenden Pfiff. Auch FCA-Profi Daniel Caligiuri legte sich nach Betrachtung der TV-Bilder fest und sprach von einer „Fehlentscheidung“.

© dpa-infocom, dpa:210110-99-972674/2 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+