England FC Blackpool steigt in Fußball-Premier-League auf

London. Mit dem FC Blackpool steht nach Newcastle United und West Bromwich Albion der dritte Aufsteiger in Englands Fußball- Premier-League fest.
22.05.2010, 19:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

London. Mit dem FC Blackpool steht nach Newcastle United und West Bromwich Albion der dritte Aufsteiger in Englands Fußball- Premier-League fest.

Die «Seasiders» gewannen das Ausscheidungsspiel im Wembley-Stadion in London gegen Cardiff City mit 3:2 (3:2) und stehen damit erstmals in der Vereins-Geschichte in Englands 1992 gegründeter Spitzenliga. Mit dem nur 12 555 fassenden Stadion an der Bloomfield Road stellt Blackpool in der kommenden Saison die kleinste Spielstätte in der Premier League.

Blackpool war zwar nur Sechster der 2. Liga geworden - die beste Platzierung seit 1971 -, setzte sich in den «Play-Offs» aber sowohl gegen Nottingham Forest als auch gegen Cardiff durch. Blackpool holte dabei in der torreichen ersten Halbzeit zweimal einen Rückstand auf. Brett Ormerod markierte noch vor dem Seitenwechsel den Siegtreffer (45.+1). Dem Club gelang damit binnen neun Spielzeiten der Aufstieg von der vierten in die erste Spielklasse. Wegen der zu erwartenden Mehreinnahmen für den Sieger wurde das Match von britischen Medien auch das «90-Millionen-Pfund-Spiel» (103,5 Millionen Euro) genannt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+