FIFA FIFA-Chef Blatter gegen Verbot der Vuvuzelas

Johannesburg. FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich nochmals entschieden gegen ein Verbot der umstrittenen Vuvuzelas bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ausgesprochen.
14.06.2010, 15:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Johannesburg. FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich nochmals entschieden gegen ein Verbot der umstrittenen Vuvuzelas bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ausgesprochen.

«Ich kann mir nicht vorstellen, eine Musik-Tradition von Fans in ihrer Heimat zu verbieten. Würden Sie ein Verbot von Fan-Traditionen in ihrem Land wollen?», schrieb Blatter via Twitter. Am Eröffnungswochenende der WM hatte es von Fernsehanstalten, aber auch Spielern und TV-Zuschauern teils heftige Kritik am Lärm in den Stadien gegeben. «Ich habe immer gesagt, dass Afrika einen anderen Rhythmus und Sound hat», entgegnete der Schweizer FIFA-Chef in seinem Twitter-Beitrag. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+