Fußball

Freiburg siegt zweistellig - Auch HSV in Torlaune

Düsseldorf. Der SC Freiburg und der Hamburger SV präsentierten sich in bester Torlaune, andere Fußball-Bundesligisten mühten sich zu Testspielsiegen. Der 1. FC Köln erlebte beim 1:4 als Gast des SC Paderborn sogar eine Pleite.
03.07.2011, 11:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Freiburg siegt zweistellig - Auch HSV in Torlaune

SC-Torjäger

dpa

Düsseldorf. Der SC Freiburg und der Hamburger SV präsentierten sich in bester Torlaune, andere Fußball-Bundesligisten mühten sich zu Testspielsiegen. Der 1. FC Köln erlebte beim 1:4 als Gast des SC Paderborn sogar eine Pleite.

DFB-Pokalsieger Schalke 04 gewann zum Abschluss seines Rügener Trainingslagers in Stralsund gegen den Regionalligisten Holstein Kiel auch ohne zwölf Profis wie etwa Raúl mit 4:2. Erstliga-Aufsteiger FC Augsburg setzte sich durch einen Treffer von Neuzugang Sascha Mölders (85.) 1:0 beim Drittligisten Jahn Regensburg durch.

Der 1. FC Köln beendete die Partie in Paderborn nur zu neunt. Weil der neue FC-Trainer Stale Solbakken sehr früh alle zur Verfügung stehenden Spieler eingesetzt hatte, konnte er für den in der 65. Minute verletzten Christopher Schorch keinen Ersatz mehr einwechseln. Gastgeber Paderborn war mit der Rückkehr eines bereits Ausgewechselten einverstanden, der Referee indes dagegen. Diese Überzahl, die sich wegen eines weiteren verletzten Kölners sogar auf 11:9 erhöhte, nutzte Paderborn vor rund 6600 Zuschauern zum deutlichen Endergebnis.

Für den SC Freiburg mit dem neuen Trainer Marcus Sorg war Torjäger Papiss Demba Cissé beim 11:1 als Gast des Verbandsliga-Absteigers FC 03 Radolfzell mit einem Hattrick (10., 15. 17. Minute/Foulelfmeter) erfolgreich. Erfolgreichster Torschütze des Hamburger SV beim 9:0 gegen eine Nordfriesland-Auswahl auf Sylt war der Südkoreaner Heung Min Son mit drei Treffern.

In seinem dritten Testspiel vor der neuen Saison setzte sich der 1. FC Kaiserslautern nach einem 0:1-Rückstand vor gut 2000 Zuschauern beim Regionalligisten SV Elversberg noch mit 6:1 durch. Dabei gelang Neuzugang Olcay Sahan (81., 83.) in der Schlussphase ein "Doppelpack". Wie FCK-Coach Marco Kurz war auch sein Stuttgarter Kollege Bruno Labbadia angetan von der Leistung seiner Elf: Der VfB gewann beim Oberligisten TSG Balingen mit 4:0. "Bei meinen Spielern merkt man langsam, dass die Spritzigkeit und die Passgenauigkeit zunehmen", meinte Labbadia.

Fast-Absteiger Borussia Mönchengladbach gelang nach dem 1:2 gegen den SpVgg Greuther Fürth beim 3:1 als Gast des Drittligisten 1. FC Heidenheim das erste Erfolgserlebnis der Vorbereitungsphase. Dank eines späten Treffers von Marcel Heller (84.) setzte sich der FSV Mainz 05 vor 900 Besuchern in Marburg gegen Zweitliga-Rückkehrer Eintracht Braunschweig mit 1:0 durch.

Ebenfalls mit nur einem Tor Differenz entschied 1899 Hoffenheim unter dem neuen Trainer Holger Stanislawski beim 2:1 den Test gegen Regionalligist Wormatia Worms für sich. Vor 1700 Zuschauern auf dem Platz des SV Gimbsheim, der sein hundertjähriges Bestehen feierte, wurde die Partie nach einem 0:1-Rückstand des Erstligisten und dem 1:1 von Roberto Firmino durch ein Wormser Eigentor entschieden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+