2. Bundesliga

Gebhardt und Bemben können 1. FC Union verlassen

Berlin. Kapitän Marco Gebhardt und Verteidiger Michael Bemben stehen beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin vor dem Aus.
08.01.2010, 17:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gebhardt und Bemben können 1. FC Union verlassen

Freigabe

dpa

Berlin. Kapitän Marco Gebhardt und Verteidiger Michael Bemben stehen beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin vor dem Aus.

Die beiden Routiniers, die seit 2007 für Union spielen, können nach den Verpflichtungen von Paul Thomik und Chinedu Ede ablösefrei wechseln, wie Unions Sportdirektor Christian Beeck bestätigte.

Die Verträge des 37-jährigen Gebhardt und des vier Jahre jüngeren Bemben laufen nur noch bis zum Sommer. Sollten der Mittelfeldspieler und der Rechtsverteidiger bei den Köpenickern bleiben wollen, will Trainer Uwe Neuhaus die beiden in der Rückrunde nicht auf das Abstellgleis schieben. «Sie bekommen auch sportlich ihre Chancen. Wenn sie ihren Vertrag erfüllen wollen, sind sie nach wie vor gern gesehen», betonte Neuhaus. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+