Steigende Corona-Zahlen

Hertha BSC verkauft noch keine Tickets

Fußball-Bundesligist Hertha BSC kann den Ticket-Vorverkauf für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart nicht wie geplant beginnen.
06.10.2020, 16:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hertha BSC verkauft noch keine Tickets

Mit ausreichendem Sicherheitsabstand singen am 2. Spieltag Hertha-Fans im Olympiastadion die Hymne der Mannschaft. Foto: Michael Sohn/POOL AP/dpa

Michael Sohn / dpa

Fußball-Bundesligist Hertha BSC kann den Ticket-Vorverkauf für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart nicht wie geplant beginnen.

Wie der Hauptstadtclub bei Twitter mitteilte, sind die „steigenden Corona-Infektionszahlen in Berlin“ der Grund für die Maßnahme. Eigentlich sollte es von Dienstag an Karten für die Begegnung am Samstag in einer Woche (17. Oktober, 15.30 Uhr) im Olympiastadion geben.

„Wir stehen in Kontakt mit den zuständigen Behörden und informieren über einen neuen Termin, sobald wir mehr wissen“, hieß es in dem Hertha-Tweet. Für das erste Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:3) hatte Hertha BSC Ende September 4000 Karten für Fans angeboten.

© dpa-infocom, dpa:201006-99-847740/2 (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+