Premier League Herzprobleme: Aubameyang wird beim FC Arsenal untersucht

London (dpa) - Der frühere BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang soll sich nach seiner Rückkehr vom Afrika-Cup beim FC Arsenal erst einmal medizinischen Untersuchungen unterziehen, kündigte Trainer Mikel Arteta an.
19.01.2022, 18:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Aubameyang und Landsmann Mario Lemina waren nach Angaben des Fußball-Verbandes von Gabun wegen Herzproblemen nach einer Corona-Infektion zurück nach Europa geschickt worden.

Es hatte aber auch Berichte gegeben, wonach die beiden Profis wegen Fehlverhaltens ausgeschlossen worden seien. Das hatte Aubameyang auf Twitter zurückgewiesen, auch der bei OGC Nizza spielende Lemina verwahrte sich gegen die Vorwürfe. „Wir haben keine Klarheit vom Verband. Es ist unsere Pflicht, medizinisch sicherzustellen, dass der Spieler sicher ist“, sagte Arteta.

Laut Gabuns Verband ist bei beiden Nationalspielern etwas Auffälliges am Herzen festgestellt worden, war am 14. Januar auf Facebook verkündet worden. Jeder Spieler, der zuvor bei dem Kontinental-Turnier mit Corona infiziert war, muss vor einer Rückkehr eine medizinische Untersuchung absolvieren. Der Afrika-Cup findet bis zum 6. Februar in Kamerun statt.

© dpa-infocom, dpa:220119-99-773201/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+