DFB-Team vor der EURO 2012 Hoffen auf Losglück in Kiew

Bremen. Fußballerisch ist das Länderspieljahr 2011 beendet, doch steht noch ein ganz wichtiger Termin für Bundestrainer Joachim Löw an: Am 2. Dezember werden in Kiew die Gruppen für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine ausgelost.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Fußballerisch ist das Länderspieljahr 2011 beendet, doch steht noch ein ganz wichtiger Termin für Bundestrainer Joachim Löw an: Am 2. Dezember werden in Kiew die Gruppen für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine ausgelost. Und Deutschland ganz Losglück an diesem Tag durchaus gebrauchen.

Denn wie die Europäische Fußball-Union UEFA am Mittwoch bestätigt hat, wird Deutschland nur in Lostopf zwei landen. Gesetzt für das Turnier vom 8. Juni bis 1. Juli sind die beiden Gastgeber Polen und Ukraine als Köpfe der Gruppen A und D sowie Titelverteidiger Spanien und die Niederlande als Teams mit den höchsten UEFA-Koeffizienten.

Mit der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw befinden sich Italien, England und Russland im zweiten Topf. Auf diese Mannschaften kann Deutschland in der Vorrunde nicht treffen. Aus Topf drei werden Kroatien, Griechenland, Portugal und Schweden zugelost, den vierten Topf bilden Dänemark, Frankreich, Tschechien und Irland.

Für die deutsche Mannschaft ist damit ebenso eine "Hammergruppe" mit Spanien, Portugal und Frankreich denkbar wie ein lösbares Programm mit der Ukraine, Griechenland und Irland als Vorrundengegnern.

Erster EM-Test 2012 in Bremen

Die Vorbereitung auf die EURO 2012 beginnt für Löw und seine Spieler in Bremen. Am 29. Februar 2012 bestreitet Deutschland ein Testspiel gegen Frankreich im Weserstadion. Es ist das einzige Länderspiel, bevor Löw im Mai seinen endgültigen Kader für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine benennen wird. (bb/dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+