Nach Eigentor bei DFB-Pleite

Hummels: "Niederlage schmerzt uns sehr und mich besonders"

Eigentorschütze Mats Hummels hat sich nach seinem Missgeschick bei der 0:1-Niederlage der deutschen Mannschaft zum EM-Start gegen Frankreich zu Wort gemeldet.
16.06.2021, 10:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Hummels: "Niederlage schmerzt uns sehr und mich besonders"

Untröstlich: Mats Hummels traf gegen Frankreich ins eigene Tor.

Matthias Hangst/dpa

"Die Niederlage schmerzt uns sehr und mich besonders, weil mein Eigentor das Spiel am Ende entschieden hat", schrieb der Innenverteidiger von Borussia Dortmund in der Nacht zu Mittwoch in einem Beitrag auf Instagram. "Wir haben alles reingeworfen und einen tollen Kampf geliefert. Dass wir spielerisch noch Luft nach oben haben wissen wir natürlich auch. Aber man hat gesehen, dass wir uns zerreißen wollen bei diesem Turnier, dass wir Euch wieder begeistern und erfolgreich sein wollen."

Lesen Sie auch

Hummels war in der 20. Minute das Eigentor unterlaufen. Von Hummels' rechtem Schienbein sprang der scharfe Flankenball von Lucas Hernandez unhaltbar für Manuel Neuer oben links ins Tor. Hummels bedankte sich für die vielen Nachrichten. Es seien zwar nicht nur aufmunternde Worte gekommen, aber so viele wie wohl noch nie zuvor. "Und das tut gut, weil es mir so unglaublich viel bedeutet, wieder für Deutschland am Ball zu sein."

Der 32-Jährige war wie Thomas Müller von Bundestrainer Joachim Löw nach mehr als zwei Jahren Verbannung ins DFB-Team zurückgeholt worden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+