Serie A Inter besiegt kurz vor Schluss FC Venedig - Dzeko trifft

Mailand (dpa) - Wie schon beim sechsten Gewinn des Supercups hat Inter Mailand auch in der Serie A einen Last-Minute-Sieg gefeiert und drei wichtige Punkte im Kampf um die italienische Fußball-Meisterschaft geholt.
22.01.2022, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Dank des Treffers von Ex-Bundesliga-Profi Edin Dzeko in der 90. Minute besiegte Inter den coronageplagten FC Venedig mit 2:1 (1:1) und sicherte sich den 16. Saisonerfolg. Inter ist seit dem 16. Oktober 2021 in der Serie A unbesiegt. In der Tabelle führt Inter Mailand (53 Zähler) mit fünf Punkten vor dem Stadtrivalen AC Mailand. Der Dritte SSC Neapel hat 46 Punkte auf dem Konto.

Thomas Henry brachte die Gäste, bei denen der frühere Münchner Michael Cuisance in der Startelf stand, in der 19. Minute in Führung. Die glich Nicolo Barella (40.) vor der Pause aus. Danach tat sich der Favorit schwer und fand gegen die stabile Abwehr der aufopferungsvoll kämpfenden Gäste keine Mittel. Doch Dzeko erlöste mit seinem Kopfballtor kurz vor Schluss die schwachen Hausherren.

Inter hatte vor zehn Tagen dank des späten Treffers von Alexis Sanchez in der Verlängerung (120.+1) im Supercup Pokalsieger Juventus Turin mit 2:1 besiegt.

© dpa-infocom, dpa:220122-99-813070/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+