U 20 Jones zieht positive Bilanz nach WM-Vorrunde

Düsseldorf. Das deutsche Organisationskomitee (OK) für die Weltmeisterschaft der U-20-Fußballerinnen im eigenen Land hat nach dem Abschluss der Gruppenspiele eine positive Zwischenbilanz gezogen.
23.07.2010, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Düsseldorf. Das deutsche Organisationskomitee (OK) für die Weltmeisterschaft der U-20-Fußballerinnen im eigenen Land hat nach dem Abschluss der Gruppenspiele eine positive Zwischenbilanz gezogen.

«Schöne, torreiche Spiele, eine mitunter mitreißende Atmosphäre und vor allem eine insgesamt enorme Zuschauerresonanz machen diese WM zu einem echten Fest des Frauenfußballs», sagte OK-Präsidentin Steffi Jones. 79 Treffer wurden in den 24 Vorrunden-Spielen erzielt. Im Durchschnitt sind dies 3,3 Treffer pro Spiel. Positiv ist ebenso die bisherige Zuschauerresonanz: 136 423 Besucher haben die zwölf Spieltage mit jeweils zwei Begegnungen in Augsburg, Bielefeld, Bochum und Dresden verfolgt.

«Diese Resonanz hatten wir uns zwar erhofft, teilweise aber übertrifft sie sogar unsere Erwartungen. Das ist ein tolles Vorzeichen für die Frauen-WM 2011», sagte Jones. Für das gesamte Turnier wurden bereits mehr als 200 000 Tickets verkauft. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+