Bundesliga Köln-Manager Meier will sich Fan-Kritik stellen

Köln. Nach den «Meier-raus»-Rufen im Pokalspiel gegen 1860 München sucht Michael Meier den Dialog mit den Anhängern des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Köln. Nach den «Meier-raus»-Rufen im Pokalspiel gegen 1860 München sucht Michael Meier den Dialog mit den Anhängern des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln.

«Ich werde mich den kritischen Fragen stellen», kündigte der FC-Manager an. Für kommende Woche stellte er Vertretern der Kölner Fanclubs ein Gespräch in Aussicht. «Ich freue mich darauf. Ich werde nicht feige sein und nicht weglaufen. Ich habe nichts verbrochen», ergänzte der 60-Jährige.

Während des 3:0-Erfolgs im Zweitrunden-Pokalspiel gegen den Zweitligisten aus München hatte Meier fast während der gesamten Spieldauer Schmährufe über sich ergehen lassen müssen. «Profifußball ist ein knallhartes Geschäft. Wenn es einen selbst trifft, muss man Courage haben und darf nicht einknicken», sagte Meier. «Ich habe die Botschaften aufgenommen, verstanden und verarbeitet», meinte er. Im Bundesligaspiel des Tabellen-Letzten gegen den Hamburger SV will Meier die Geschehnisse «ausblenden».

Bei seiner Bundesliga-Premiere als FC-Cheftrainer kündigte Frank Schaefer einen mutigen Auftritt seiner Mannschaft an. «Sie wird selbstbewusst und leidenschaftlich aufspielen», sagte der Nachfolger des freigestellten Zvonimir Soldo. Massive Änderungen seiner Startformation will der 47-Jährige nicht vornehmen. Miro Varvodic wird erneut im Tor stehen, Stammkeeper Faryd Mondragon gehört in Absprache mit Schaefer zum vierten Mal nacheinander nicht zum Kader. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+