Kommentar zu DFB-Präsident Fritz Keller Ein Verband ohne moralischen Kompass

Dass DFB-Präsident Fritz Keller nach seinem Nazi-Vergleich nicht voller Scham zurücktritt, ist der nächste Skandal in einem Verband, der in dieser Form keine Zukunft hat, meint Jean-Julien Beer.
05.05.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ein Verband ohne moralischen Kompass
Von Jean-Julien Beer

Was als Fußballmärchen begann, steuert auf ein gruseliges letztes Kapitel zu: Fritz Keller, vor zwei Jahren an die Spitze des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB) gewählt, soll sich als erster Präsident in der Geschichte des Verbandes vor dem Sportgericht verantworten. Das haben nicht einmal seine Vorgänger geschafft, die wegen diverser Vorwürfe vorzeitig aus dem Amt geschieden waren. Im Fall von Keller geht es nicht nur um dessen Zukunft, sondern auch um den letzten Funken Anstand im größten Sportverband der Welt, dem mehr als sieben Millionen Menschen angehören.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren