2. Bundesliga KSC-Auftakt mit Andersen: Fokus Abwehrarbeit

Karlsruhe. Der neue KSC-Coach Jörn Andersen hat bei seiner ersten Trainingseinheit in Karlsruhe die Abwehrarbeit in den Vordergrund gestellt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Karlsruhe. Der neue KSC-Coach Jörn Andersen hat bei seiner ersten Trainingseinheit in Karlsruhe die Abwehrarbeit in den Vordergrund gestellt.

"Ich habe heute erstmal auf das Defensivverhalten geschaut, nicht auf die Offensive. Es ist klar, dass sich das nicht über Nacht verbessern wird", sagte der 48 Jahre alte Norweger. Er habe der Mannschaft "einige wertvolle Tipps gegeben, wie sie spielen und stehen soll". Die Badener haben in den bisherigen 14 Punktspielen 31 Gegentore kassiert und stellen damit die zweitschlechteste Defensive der 2. Fußball-Bundesliga nach Schlusslicht FC Ingolstadt.

Andersen kündigte an seinem ersten Arbeitstag eine Umstellung von Raumdeckung auf Manndeckung im Strafraum an. "Da muss der Stürmer gedeckt werden", sagte der Bundesliga-Torschützenkönig von 1990. Etwa eineinhalb Stunden lang hatte Andersen seinen Schützlingen bei nebligem und kühlem Wetter im Wildpark ziemlich ruhig zugeschaut, dann korrigierte er sie lautstark. Er versicherte, wenn sich das Team jeden Tag verbessere, sei das Ziel Nichtabstieg realisierbar.

Wichtig sei bei ihm nicht das System, sondern welche Spieler zur Verfügung stünden, erklärte Andersen: "Ich habe derzeit nur einen fitten Top-Stürmer. Deshalb können wir aktuell nur mit einer Spitze und drei Offensivkräften dahinter spielen." (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+