DFB Kuntz wohl Favorit auf die Sammer-Nachfolge beim DFB

Stuttgart. Ex-Nationalspieler Stefan Kuntz ist wohl der heißeste Anwärter auf den Posten des DFB-Sportdirektors. Der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern könnte Matthias Samer ersetzen.
19.07.2012, 12:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart. Ex-Nationalspieler Stefan Kuntz ist wohl der heißeste Anwärter auf den Posten des DFB-Sportdirektors.

Der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern könnte nach einem Bericht des "Kicker-Sportmagazins" überraschend Matthias Sammer ersetzen, der Anfang des Monats vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zum FC Bayern München gewechselt war. Gegenüber "Sport1" erklärte Kuntz: "Es gab diesbezüglich keinerlei Kontakt, daher gibt es auch nichts zu kommentieren." Der DFB bestätigte dem "Kicker" jedoch, dass der 49-Jährige zu den Kandidaten für die Sammer-Nachfolge zähle.

Kuntz wurde 1996 gemeinsam mit Sammer und dem heutigen Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff Europameister. Der frühere Stürmer ist allerdings noch bis 2015 vertraglich an den FCK gebunden. Bevor er 2008 die Führung beim Bundesliga-Absteiger übernahm, arbeitete Kuntz unter anderem als Manager beim VfL Bochum und TuS Koblenz sowie als Trainer beim Karlsruher SC. Der DFB möchte seinen neuen Sportdirektor spätestens bis zum Länderspiel am 15. August gegen Argentinien in Frankfurt/Main präsentieren. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+