Zeichen gegen Rassismus

Mainzer Torschütze Kunde kniet in Frankfurt beim Jubel

Der Mainzer Fußballprofi Pierre Kunde Malong hat nach seinem Tor zur 2:0-Führung im Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag ein Zeichen gesetzt.
06.06.2020, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mainzer Torschütze Kunde kniet in Frankfurt beim Jubel

Pierre Kunde Malong vom 1. FSV Mainz 05 kniet nach seinem Tor zum 2:0 bei Eintracht Frankfurt auf dem Rasen nieder. Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpa

Alexander Hassenstein / dpa

Der Mainzer Fußballprofi Pierre Kunde Malong hat nach seinem Tor zur 2:0-Führung im Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag ein Zeichen gesetzt.

Der 24 Jahre alte Kameruner ging nach dem Treffer in der 77. Minute auf ein Knie - mit dieser Geste hatte 2016 bereits Footballprofi Colin Kaepernick in den USA gegen Polizeigewalt und Rassismus protestiert.

In der Bundesliga hatten in der vergangenen Woche mehrere Profis mit Gesten an den Tod des Afroamerikaners George Floyd in Folge eines brutalen Polizeieinsatzes erinnert. Eine Bestrafung dafür gibt es nach einer entsprechenden DFB-Entscheidung nicht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+