WM Medien: Real Madrid hat Interesse an Khedira

Madrid. Neben dem FC Chelsea soll auch der spanische Rekordmeister Real Madrid Interesse an einer Verpflichtung von Fußball-Nationalspieler Sami Khedira vom VfB Stuttgart haben. Das berichtete die spanische Sportzeitung «AS».
07.07.2010, 15:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Madrid. Neben dem FC Chelsea soll auch der spanische Rekordmeister Real Madrid Interesse an einer Verpflichtung von Fußball-Nationalspieler Sami Khedira vom VfB Stuttgart haben. Das berichtete die spanische Sportzeitung «AS».

Laut «AS» soll Madrids neuer Trainer José Mourinho Gefallen an dem 23-Jährigen gefunden haben und Real angeblich bereit sein, rund 13 Millionen Euro für ihn zu bezahlen. Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers mit dem VfB Stuttgart läuft 2011 aus. Zuvor hatte das englische Boulevardblatt «The Sun» berichtet, dass auch Chelsea nach seinen starken WM-Leistungen ein Auge auf Khedira geworfen hat.

Khedira hat bei der WM auf sich aufmerksam gemacht und damit das Dilemma des VfB verstärkt. Soll der Verein auf eine Vertragserfüllung seines Eigengewächses pochen und so womöglich in einem Jahr bei einem ablösefreien Wechsel leer ausgehen? Oder soll er die letzte Gelegenheit nutzen, für seinen begehrten Abräumer noch einige Millionen zu bekommen? «Es würde unheimlich wehtun, wenn Sami Khedira im nächsten Sommer nach Ende seines Vertrages ablösefrei gehen würde», hatte VfB-Trainer Christian Gross schon in der vergangenen Woche gesagt. Der 23-Jährige selbst hatte zuletzt aber mehrfach betont, noch ein Jahr in Stuttgart bleiben zu wollen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+